top of page
  • AutorenbildKlothilda Otto

Natives Olivenöl extra für Bluthochdruck


Haben Sie Bluthochdruck? Entdecken Sie die Vorteile der Mittelmeer- und DASH-Diät und wie Menschen ihren Blutdruck auf natürliche Weise mit nativem Olivenöl extra senken können.

Natives Olivenöl extra für Bluthochdruck
Natives Olivenöl extra für Bluthochdruck

Natives Olivenöl extra für Bluthochdruck

In den letzten 40 Jahren hat sich die Zahl der Menschen mit Bluthochdruck (Hypertonie) verdoppelt [1]. Die American Heart Association schätzt, dass fast die Hälfte der Amerikaner über 20 Jahre alt ist, Bluthochdruck haben. Und laut der American Heart Association ist Bluthochdruck bei Afroamerikanern der höchste der Welt [2]. Bluthochdruck ist ein Hauptrisikofaktor für Herzerkrankungen und Schlaganfall; Die meisten Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen sterben, haben eine Form von Bluthochdruck.


Bluthochdruck ist eine schwere Erkrankung, die Ihr Leben und Ihre Lebensqualität gefährden kann. Die meisten Menschen mit Bluthochdruck wissen, dass sie Natrium in ihrer Ernährung reduzieren können, aber die Zugabe von neuem oder lebendem Öl kann auch dazu beitragen, die Ergebnisse zu verbessern. Natives Olivenöl extra ist bekannt für seine Rolle bei der Verringerung von Herzerkrankungen und Arteriosklerose und kann auch dazu beitragen, den Blutdruck für Menschen mit Bluthochdruck zu senken. Wenn Sie Ernährungsumstellungen vornehmen möchten, um Bluthochdruck zu besiegen, schauen Sie sich eine von zwei Diäten an, die von US News mit # 1 bewertet werden - die DASH-Diät (Diätetische Ansätze zur Beendigung der Hypertonie) oder die Mittelmeerdiät.


Erste Schritte mit der DASH-Diät


Es wurde festgestellt, dass die DASH-Diät den Blutdruck in nur zwei Wochen senkt. Diese Diät konzentriert sich auf Vollwertkost und Zutaten, die reich an Kalium, Kalzium und Magnesium sind. Diese Nährstoffe helfen, den Blutdruck zu kontrollieren. Die Diät begrenzt Lebensmittel, die reich an Natrium, gesättigten Fettsäuren und Zuckerzusatz sind. Im Folgenden finden Sie einfache Richtlinien für die Einhaltung der DASH-Diät [3]:

  • Natrium: Weniger als 2.300 mg pro Tag. Die DASH-Diät begrenzt Natrium auf etwa 1 Teelöffel Kochsalz pro Tag.

  • Fette und Öle: 2-3 Portionen pro Tag. Der Dash ist nicht unbedingt eine fettarme Diät. Stattdessen ist es eine Diät mit wenig gesättigten Fettsäuren. Dies bedeutet, dass Sie ungesunde gesättigte Fette durch ungesättigte Fette wie Olivenöl ersetzen können.

  • Süßigkeiten und Zuckerzusatz: 5 Portionen oder weniger pro Woche.

  • Fettfreie/fettarme Milchprodukte 2-3 Portionen pro Tag. Die DASH-Diät vermeidet viele Käsesorten, da sie dazu neigen, reich an Natrium zu sein. Fettarme Milchprodukte werden empfohlen, um gesättigte Fette in Milchprodukten zu vermeiden.

  • Obst und Gemüse: 4-5 Portionen pro Tag

  • Mageres Fleisch: 6 Unzen oder weniger. Überspringen Sie verarbeitetes Fleisch und Wurstwaren. Vermeiden Sie rotes Fleisch, weil es gesättigte Fette enthält.

  • Getreide: 6-8 Portionen pro Tag. Wählen Sie ballaststoffreiche, Vollkornprodukte.

  • Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte: 4-5 Portionen pro Woche.

Kann ich extra natives Olivenöl auf der DASH-Diät haben?


Ja, Olivenöl und natives Olivenöl extra werden aus zwei Gründen für die DASH-Diät empfohlen:

  1. Die DASH-Diät erfordert, dass Sie gesättigte Fette vermeiden. Olivenöl ist ungesättigtes Fett (einfach ungesättigt, um genau zu sein) und kann auf der DASH-Diät gegessen werden.

  2. Es wurde festgestellt, dass die Polyphenole in nativem Olivenöl extra den Blutdruck senken [4].


Was ist der Unterschied zwischen der Mittelmeerdiät und der DASH-Diät?


Es gibt viele Ähnlichkeiten zwischen der Mittelmeerdiät und der DASH-Diät.

  • Beide Diäten konzentrieren sich auf den Verzehr von Vollwertkost. Das Entfernen von verarbeiteten Lebensmitteln, minderwertigen Kohlenhydraten und Fast Food aus Ihrer Ernährung ist sowohl in der Mittelmeer- als auch in der DASH-Diät erforderlich. Die Vermeidung von verarbeiteten Lebensmitteln trägt wesentlich dazu bei, die Natriumaufnahme zu senken [5].

  • Beide Diäten sind pflanzliche Diäten, die empfehlen, dass Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte den Großteil Ihrer Lebensmittel ausmachen.

Die Unterschiede zwischen den Diäten sind:

  • Die Mittelmeerdiät erfordert nicht, dass Sie Kalorien oder Makros zählen. Es gibt keine Anforderungen an die Anzahl der Portionen oder Gramm von diesem oder jenem Portionen. Dies macht die Diät leichter zu folgen.

  • Fettarme Lebensmittel werden in der mediterranen Ernährung nicht empfohlen. In der Tat gilt die Mittelmeerdiät als eine mäßig fettreiche Diät. Olivenöl ist die primäre Fettquelle.

  • Die Mittelmeerdiät ist nicht spezifisch eine natriumarme Diät.

Die Mittelmeerdiät wurde auf ihre Auswirkungen auf den Blutdruck untersucht. In einer Studie aus dem Jahr 2020, die im Journal of the American College of Nutrition veröffentlicht wurde, wurde festgestellt, dass die Mittelmeerdiät den Blutdruck besser senkt als eine fettarme vegane Ernährung [6].


Schlussfolgerung

Bluthochdruck ist eine ernste Erkrankung, bei der der Blutdruck zu hoch ist. Dies kann zu Herzerkrankungen, Schlaganfall, Nierenversagen und mehr führen. Glücklicherweise gibt es einige einfache Änderungen des Lebensstils, die Sie vornehmen können, um Ihren Blutdruck auf natürliche Weise zu senken. Eine dieser Änderungen ist die Einführung einer neuen Diät, wie die Mittelmeerdiät oder die DASH-Diät mit einer Gesundheitsdosis von nativem Olivenöl extra.






19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page